FOND OF BAGS erneut im Finale des Deutschen Gründerpreises

FOND OF BAGS ist das Gütesiegel für Taschenliebhaber jeden Alters. Mit einem jährlichen Umsatzvon 50 Millionen, Expansion in über 20 Länder und rund 180 Mitarbeitern gehört das junge Kölner Unternehmen in seinem achten Jahr seit Gründung bereits zu den größten seiner Branche in der DACH-Region. Dafür ist FOND OF BAGS erneut beim Deutschen Gründerpreis nominiert: in der Kategorie „Aufsteiger“ -für Unternehmen, die zwischen vier und neun Jahre alt sind. Der Preis gilt als bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland. Was dem Kölner Unternehmen bereits 2012 gelang, wiederholt sich in diesem Jahr wieder: FOND OF BAGS (F. O. BAGS GmbH), damals noch ergobagGmbH, ist zum zweiten Mal für den Deutschen Gründerpreis nominiert worden.

Der junge Kölner Taschen-und Rucksackhersteller, der vor fünf Jahren zu den drei besten Start-Ups gehörte, ist mittlerweile zu einem umsatzstarken, expandierenden Unternehmen herangewachsen. Jetzt geht es darum, sich in der Kategorie „Aufsteiger“ durchzusetzen. Diese richtet sich an Unternehmen, die zwischen vier und neun Jahre alt sind. Als Begründung für die erneute Nominierung gibt die Auswahljury die außergewöhnliche und besonders erfolgreiche Entwicklung an, die FOND OF BAGS in nur sieben Jahren gemacht hat: von der Idee, den klassischen Schulranzen zu revolutionieren zu einem erfolgreichen Unternehmen, das zielgruppenübergreifend Taschen und Rucksäcke herstellt, die ansprechendes Design, höchste Qualitätsstandards, praktische Funktionen sowie nachhaltige Produktionsverfahren vereinen. Beste Voraussetzungen also, um bei der Vergabe des Deutschen Gründerpreises ganz vorn zu liegen.

Mit dem Deutschen Gründerpreis ausgezeichnet werden vorbildliche Leistungen bei der Entwicklung innovativer und tragfähiger Geschäftsideen sowie beim Aufbau neuer Unternehmen. Als bedeutendste Auszeichnung für herausragende Unternehmer in Deutschland, fördert der Deutsche Gründerpreis ein positives Gründungsklima und den Mut zur Selbstständigkeit. Zu den Partnern gehören stern, Sparkassen, ZDF und Porsche.

Ob FOND OF BAGS Aufsteiger des Deutschen Gründerpreises 2017 wird, entscheidet sich am 20. Juni im Finale in Berlin.Woher kommt eigentlich FOND OF BAGS? FOND OF BAGS ist das Gütesiegel für Taschenliebhaber jeden Alters. Unter dem Dach des Unternehmens finden mittlerweile 7 Taschen-und Rucksackmarken von Baby bis Business ein Zuhause. Alle Produkte zeichnen sich durch eine hohe Qualität, verantwortungsvolle Herstellung und besonderen Anspruch an Funktionalität und Design aus. Mit einem jährlichen Umsatz von über 50 Millionen Euro, wachsender Expansion in mehr als 20 Länder und rund 180 Mitarbeitern gehört FOND OF BAGS mittlerweile zu den Größen der Branche in der DACH-Region. Ausgezeichnet wurde das junge Kölner Unternehmen zuletzt für sein Engagement im Bereich der ‚unternehmerischen Verantwortung‘ im Dezember 2016 mit dem ‚Deutschen Nachhaltigkeitspreis‘ in der Kategorie „KMU“ (kleine und mittlere Unternehmen) und im April 2017 mit dem ‚Deutschen CSR-Preis‘ in der Kategorie „Lieferkette“

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*